Lesezeit im Herbst

Auch im Herbst 2019 gibt es wieder die „Lesezeit“ mit spannenden Geschichten für Kinder von 5-10 Jahren:

+ 05. September: Herr Tonfeld  mit seinen afrikanischen Riesenschnecken in der Stadtteilbücherei Haunstetten

+ 20. September: Jeux Dramatiques in der Zentralen Stadtbücherei

+ 29. Oktober: Michael Friedrichs und Silvia Brecheler mit „Peter und der Wolf“ in der Stadtteilbücherei Kriegshaber

+ 30. Oktober: Brigitte Bollinger mit Märchen in der Stadtteilbücherei Göggingen

+ 20. November: Natacha Bamy in der Stadtteilbücherei Lechhausen mit afrikanischen Märchen

Bürgerstiftung Augsburg für den Deutschen Engagementpreis 2019 nominiert

Auf Vorschlag des Deutschen Stifterpreises (Bundesverband Deutscher Stiftungen) wurde die Bürgerstiftung Augsburg „Beherzte Menschen“ für den Deutschen Engagementpreis 2019 nominiert. Mit dem Engagementpreis soll der Vielfalt des bürgerschaftlichen Engagements ein Gesicht gegeben und engagierte Menschen, Initiativen, Unternehmen sowie öffentliche Verwaltungen in sechs Kategorien gewürdigt werden:

  • Chancen schaffen
  • Leben bewahren
  • Generationen verbinden
  • Grenzen überwinden
  • Demokratie stärken
  • Publikumspreis

Insgesamt 617 herausragend engagierte Menschen und ihre Organisationen wurden bundesweit bis zum 31. Juli 2019 für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Anfang September wird eine hochkarätige Fachjury über die Preisträgerinnen und Preisträger in den mit jeweils 5.000 Euro dotierten fünf Kategorien „Chancen schaffen“, „Leben bewahren“, „Generationen verbinden“, „Grenzen überwinden“ und „Demokratie stärken“ entscheiden. Alle anderen Nominierten haben beim Publikumspreis die Chance auf 10.000 Euro Preisgeld. Die Online-Abstimmung über den Publikumspreis findet vom 12. September bis zum 24. Oktober 2019 statt. Bekannt gegeben werden die Gewinnerinnen und Gewinner aller sechs Preise bei einer festlichen Preisverleihung am 5. Dezember in Berlin.

Hosokawa Alpine AG: Partner der Bürgerstiftung Augsburg „Beherzte Menschen“

Die Hosokawa Alpine Aktiengesellschaft ist seit mehreren Jahren Partner der Bürgerstiftung Augsburg. Besonders das Projekt „Mathe macht Spaß“ liegt dem Augsburger Unternehmen am Herzen. Mathematik kann viel Spaß machen und eine spezielle Förderung auf diesem Gebiet ist für viele Schülerinnen und Schüler ein wichtiger Grundstein für die Zukunft – vielleicht ist dies ja sogar auch der Grundstein für eine spätere Karriere als Ingenieur/in!
https://www.hosokawa-alpine.de/

Trauer um Prof. Dr. Frühwald

Die Bürgerstiftung Augsburg „Beherzte Menschen“ trauert um ihren Schirmherren Prof. Dr. Wolfgang Frühwald, der am 18. Januar 2019 verstorben ist.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Viktoria und seinen Kindern.

In der Gründungszeit unserer Stiftung waren wir sehr stolz darauf, ein Schirmpaar für die damals junge Bürgerstiftung zu haben, machte es doch deutschlandweit Eindruck, dass ein so honoriges Ehepaar sich für uns einsetzte!

Prof. Dr. Frühwald wurde in Wissenschaftskreisen bundesweit als herausragender Gelehrter und große Persönlichkeit geehrt. Wegen seiner außerordentlichen Verdienste um die Wissenschaft hatte er viele Jahre das Amt des Präsidenten der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Alexander von Humboldt-Stiftung inne.

Viktoria Frühwald war im Bundesvorstand des Sozialdienst Katholischer Frauen (SKF) und bei Donum Vitae in Augsburg aktiv.

Bei der Gründung der Bürgerstiftung Augsburg im Jahr 2002 hielt Prof. Dr. Frühwald eine beeindruckende Festrede.

Wir sagen Danke für seine Unterstützung.

Neuer Vorstand der Bürgerstiftung Augsburg „Beherzte Menschen“

Im Rahmen der Stiftungsratssitzung am 28.11.2018, die zusammen mit der Stiftungsversammlung 2018 in den neu gestalteten Räumen des St. Jakobstifts am Mittleren Lech 5 in Augsburg stattfand, wurde auch ein neuer Vorstand für die Zeit von 2018-2022 bestimmt. Bestätigt wurden Lothar Roser als 1. Vorsitzender und Walter Conradi als Schatzmeister. Als 2. Vorsitzender neu gewählt wurde Tom Hecht; er tritt die Nachfolge von Manfred Lohnstein an, der aus beruflichen und privaten Gründen nicht mehr kandidierte.

Tom Hecht ist Lehrer für Mathematik, Physik und Informatik an einem Augsburger Gymnasium und seit einigen Jahren Sprecher der Lokalen Agenda 21 in Augsburg (zusammen mit Maria Brandenstein) sowie Sprecher des Fachforums Verkehr. Außerdem engagiert er sich seit vielen Jahren im Kültürverein Augsburg.

Die Stiftungsversamlung wählte Pia Haertinger, Gitta Hopp-Köhler und Susanne Puhle für weitere sechs Jahre zu Mitgliedern des Stiftungsrats.

Einladung zur öffentlichen Stiftungsratssitzung und Stiftungsversammlung am 28. November 2018, 19 Uhr

Wir möchten Sie herzlich zur öffentlichen Stiftungsratssitzung und zur Stiftungsversammlung einladen:

Mittwoch, 28. November, um 19:00 Uhr

Ort: Freiwilligenzentrum, Jakobssaal im Jakobstift
Mittlerer Lech 5 – 86150 Augsburg

(Haltestelle Barfüßerbrücke, Linie 1)

Als Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:
1. Begrüßung
2.
Vorstellung des Jakobstifts als Beispiel einer städtisch verwalteten Stiftung und der neuen Räume des Freiwilligenzentrums durch den Leiter des städtischen Stiftungsamtes Dieter Uitz
3. Pause mit Imbiss
4. (ca. 20 h) Beginn der gemeinsamen Sitzung: Stiftungsversammlung und Stiftungsrat
5. Berichte und Aussprache:
– Tätigkeitsbericht des Vorstands
– Finanzbericht des Schatzmeisters
6. Entlastung des Vorstands
7.
Stiftungsversammlung: Nachwahl zum Stiftungsrat (3 Mitglieder: Amtszeit 2018 – 2024)
8.
Stiftungsrat: Wahl des Stiftungsvorstands (Amtszeit 2018 – 2022)
9. Sonstiges
10. Termine

Ende der Sitzung: voraussichtlich ca. 21:30 Uhr. Wir bitten Sie zahlreich an der Sitzung teilzunehmen.

Wir bitten um eine kurze Rückmeldung, ob Sie an der Sitzung teilnehmen können (info@buergerstiftung-augsburg.de).
                                                                                                          Mit beherzten Grüßen
                                                                Sieghard Schramm (0171/6827975)          Lothar Roser (0163/1609527)
                                                               für den Stiftungsrat                                        für den Stiftungsvorstand