Stiftungsversammlung wählt neue Stiftungsratsvorsitzende

Auf ihrer Jahressitzung am 13.12.2022 wählte die Stiftungsversammlung Elisabeth Kastl zur 1. Vorsitzenden des Stiftungsrats und Petra Kammerer zu ihrer Stellvertreterin. Beide waren schon bisher Mitglieder des Stiftungsrats und lösen Sieghard Schramm als 1. Vorsitzenden und Susanne Puhle als seine Stellvertreterin ab. Sieghard Schramm und Susanne Puhle waren seit 2014 Vorsitzende des Stiftungsrats – ihnen sei an dieser Stelle für ihr Engagement gedankt, insbesondere Sieghard Schramm, der vorher schon viele Jahre als 1. Vorstand unermüdlich und richtungsweisend für die Bürgerstiftung Augsburg tätig war. Sieghard Schramm und Susanne Puhle bleiben weiterhin Mitglieder des Stiftungsrats.

In der anschließenden Stiftungsratssitzung wurden Lothar Roser als 1. Vorstand, Tom Hecht als stellvertretender Vorstand und Walter Conradi als Schatzmeister für weitere vier Jahre zum Vorstand gewählt.

Wissen schaffen: Klimakoffer zum Leihen oder Kaufen!

„Wissenschaftliche Hintergründe und Folgen des Klimawandels können mit den Experimenten des Klimakoffers für Schülerinnen und Schüler experimentell erfahrbar gemacht werden.“ – so steht‘s auf der Projektwebseite. Mit relativ einfachen Aufbauten können damit in Schüler:innenexperimenten von der Absorption von Wärmestrahlung durch CO2 über den Albedo-Effekt (Reflektion von Sonnenstrahlen) bis hin zur Versauerung der Meere verschiedene naturwissenschaftliche Zusammenhänge untersucht werden. Der Koffer wurde aufbereitet und entwickelt von der Ludwig-Maximilians-Universität München und einem Team unter der Schirmherrschaft von Harald Lesch. Gefertigt wird er in Werkstätten der Caritas München-Dachau.

Ausleihe über die Bürgerstiftung Augsburg: Nicht nur Schüler:innen, wir alle sollten lernen. Aus diesem Grund ist dieser Koffer gekauft und ausleihbar! Noch ist die Ausleihe über die Bürgerstiftung Beherzte Menschen und direkt bei Tom Hecht organisiert, später wohl über das neue Augsburger Umweltbildungszentrum. Dabei ist die Vision, dass dies ein Samen ist der Bildung, dass viele solcher Koffer sich verbreiten und sich in einem Netzwerk finden, so dass mehrere Koffer gebündelt eingesetzt werden können. Der Koffer kann ergänzt werden durch Wärmebildkameras. Letztere kann und sollte auch über die Experimente des Koffers hinaus eingesetzt werden, um z.B. Mängel in der Hausisolation zu erkennen. Auch dies ist ausleihbar, auf fairpay-Basis.

Weitere Informationen zum Klimakoffer gibt es hier:
https://klimawandel-schule.de/de/der-lmu-klimakoffer

Tom Hecht, Bürgerstiftung Augsburg Beherzte Menschen

Podcast „Ach so!“ – alle Folgen

Hier finden Sie alle Folgen des Podcasts „Ach so!“ für mehr interkulturelles Verständnis. Wir möchten Sie auch auf die Artikelserie „Bildungsfern? Bildungs-anders!“ im Online-Magazin SCHULE der beiden Autorinnen des Podcasts hinweisen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns über info@buergerstiftung-augsburg.de mitteilen, wie Ihnen die einzelnen Podcasts gefallen, ob Sie etwas Neues erfahren haben und ob sie Ihnen in der Begegnung mit Migrations- und Flüchlingsfamilien, insbesondere den Schulkindern, helfen können. Die Jungs von der Ghostwriting Agentur werden uns bei der Organisation der nächsten Podcasts helfen. Wir sind auch sehr interessiert an Ihren eigenen Erfahrungen mit Migrations- und Flüchtlingsfamilien in Bezug auf die schulischen Belange der Kinder sowie Ihren Hinweisen und Vorschlägen, die wir gerne zur Diskussion stellen möchten.

Ach so!“ – Podcast-Vorschau „Die stumpfe Säge“

„Ach so!“ – Folge 1 „DIN A3 – Was ist das?“

„Ach so!“ – Folge 2 „Lesen als Last“

„Ach so!“ – Folge 3 „Bin ich die Lehrerin?“

„Ach so!“ – Folge 4 „Mach du das für mich!“

„Ach so!“ – Folge 5 „Erziehung und Lernen“

„Ach so!“ – Folge 6 „Kein schlechtes Gewissen“

„Ach so!“ – Folge 7 „Religion und Werte“

„Ach so!“ – Folge 8 „Schnell auf den Punkt“

„Ach so!“ – Folge 9 „Robotermenschen und die Sprache der Macht“

Wir sammeln Spenden für das Klimacamp

Das Klimacamp in Augsburg macht seit dem 01.Juli 2020 auf den unzureichenden Klimaschutz in Augsburg aufmerksam, 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche. Es werden Passantinnen und Passanten angesprochen und es wird gemeinsam diskutiert. Klimapolitische Aktivitäten finden nicht nur direkt neben dem Rathaus statt, sondern auch an zahlreichen anderen Orten mit Demonstrationen, Projekten und Workshops in schier endlos kreativer Ausgestaltung und Vielfalt, um die Augsburger Stadtregierung endlich zum Handeln zu bewegen. Gefordert wird z. B. die Investition in erneuerbare Energien, eine Verkehrswende und die Einhaltung der 1,5 Grad Grenze. Die Stadtverwaltung soll Maßnahmen ergreifen, die Augsburg auf sozial gerechte Art und Weise auf einen Paris-kompatiblen CO2-Reduktionspfad bringen. Von der Augsburger Idee inspirierte Aktivistinnen und Aktivisten demonstrieren mittlerweile in 40 anderen Städten, darunter Hamburg, Nürnberg und München, in gleichartigen Camps.
Wenn Sie das Klimacamp unterstützen möchten, können Sie gerne Ihre Spende auf das Konto der Bürgerstiftung Augsburg, IBAN: DE22 7205 0000 0000 0263 69, Verwendungszweck: „Klimacamp“ überweisen. Wir leiten die Spende dann umgehend weiter.

Tandemberichte über „Mathe macht Spaß“

Studierende am Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik (Universität Augsburg) berichten über ihre praktischen Erfahrungen während ihrer Unterrichtstätigkeit von April bis Juli 2022 an Augsburger Grundschulen. Die Tandemberichte erläutern, wie die Studierenden zu dem Projekt „Mathe macht Spaß“ gekommen sind, welche Eindrücke sie gewonnen haben, wie die Vorbereitungen zu den einzelnen Unterrichtseinheiten abliefen, was ihnen an den Schülerinnen und Schülern sowie der Schule auffiel und welches Fazit sie für sich ziehen.

Bajramovic-Kollmann
Baumgartner-Faßold
Dausch-Boileau
Durner-Mucke
Foti-Haslach
Halotta-Trojan
Hörnig-Mößnang